[Spieltipp] Hör mal, wo der spricht

Eben bin ich über ein kleines Spiel gestolpert, das ich schon ein­mal kan­nte, aber irgend­wie wieder vergessen habe. Weiß der Teufel warum, es ist näm­lich sehr cool! Bei Hör mal, wo der spricht (IdS) kann man sich stan­dard­deutsche Sprachauf­nah­men (die meis­ten von Ober­stufen­schü­lerIn­nen) anhören und dann ver­suchen, sie aus­gewählten Orten in Deutsch­land, Öster­re­ich und der Schweiz zuzuord­nen. Das ist teil­weise ganz schön knif­flig, vor allem, wenn man sich in einem Gebi­et kaum ausken­nt – ich hat­te zum Beispiel keine Ahnung, ob ich jeman­den, der nord­deutsch klang, nach Old­en­burg oder lieber nach Leer steck­en sollte.

Achtung: Man muss ein bißchen Zeit mit­brin­gen, in jed­er der sieben Run­den erhöht sich die Zahl der Beispiele. Wenn man zu viel Zeit hat, kann man gle­ich noch ein­mal spie­len, mit anderen Beispie­len.

Mein Ergeb­nis: 107/119. Und ihr so?

9 Gedanken zu „[Spieltipp] Hör mal, wo der spricht

  1. sven

    106. Kein sprach­wis­senschaftlich­er Hin­ter­grund, komme aber ne Menge rum in D.

    Wenn die Auswahl nur 50km voneinan­der ent­fer­nt ist, ist das schon bies­tig (zumal ohne geografis­chen Details)

  2. reinholdotto

    89. Schwierig, die ver­schiedene Vari­anten des Hochdeutschen zu tren­nen. Mosel­fränkisch ging ganz gut. Auch der Berlin­er Raum. Selb­st bin ich aus Mainz.

  3. Fant

    Erre­ichte Punk­tzahl: 108
    Als Nord­deutsch­er hat­te ich ziem­liche Prob­leme, Schwaben und Baden­er sowie die bairischen Mundarten auseinan­der zu hal­ten …

  4. Michael

    1. Ver­such: 106, 2. Ver­such (mit anderen Beispie­len): 105.
    Das Quiz ist eigentlich gut gemacht, aber lei­der sind Klangqual­ität, Laut­stärke und Sprach­fluss sehr unein­heitlich. Vielle­icht hätte man alle densel­ben Text vor­lesen lassen sollen.

    Bei den meis­ten Beispie­len musste ein einziger Laut zur Iden­ti­fizierung reichen: das fränkische r, das ost­deutsche au, das schwäbis­che st, das rheinis­che g usw..
    Nur Schweiz­er und Ösis waren auf Anhieb zu erken­nen; lei­der waren im 2. Durch­lauf, Runde 6 vier Orte aus Öster­re­ich dabei.

  5. Burlupar

    Wow, mein neues Lieblingsspiel! Ich habe mir in Nord­west­deutsch­land am schw­er­sten getan und bei den Jugendlichen, deren Dialekt schon sehr schwach aus­geprägt ist…

    100 Punk­te, ich komme aus Öster­re­ich.

  6. Pechmarie

    113, 115, 113. Cooles Spiel! Alles aus Nieder­sach­sen ist für mich eine Her­aus­forderung. Es wäre noch cool­er, wenn man die Region ein biss­chen ein­gren­zen kön­nte (zB nur Schweiz, nur Mit­teldeutsch­land), dann muss man noch mal richtig gut hin­hören.

  7. Sophia

    Ein richtig tolles Spiel! Der Tipp, dass alle densel­ben Text sprechen soll­ten, ist vielle­icht ein guter Verbess­rungsvorschlag. Auf jeden­fall muss ich sagen, dass viele Sachen nicht gle­ich ein­deutig zuor­den­bar waren und somit die ganzen Vorurteile über die regionalen Sprech­weisen ein biss­chen entkräften.

  8. Matthias

    Also ich hat­te 104, wobei meine Fehler aber echt fies waren: Stuttgart und Altensteig hat­te ich in der let­zten Runde falsch.
    Aber richtig fies war es bei mir mit den 3 Vorschlä­gen bei 3 Richti­gen, da hat­te ich Erfurt, Weimar, Din­gel­städt und Köthen als Möglichkeit, da kon­nte man in der Karte nicht­mal erken­nen, ob die im sel­ben Land­kreis liegen oder nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .