Blogspektrogramm 21/2013

Diese Woche gibt es neben viel zu guck­en (zum Beispiel Ety­mol­o­gis­ches und Althochdeutsches) auch Schimpfwörter und einen Abschied im Blogspek­tro­gramm.

  • Woher kom­men die deutschen, englis­chen und franzö­sis­chen Wochen­tags­beze­ich­nun­gen? Dieser Bericht von ARTE erk­lärt es, wun­der­bar ani­miert.
  • Etwas mehr Zeit braucht man für die Pod­casts zur deutschen Sprachgeschichte, die Alexan­der Lasch für die Studieren­den seines Sem­i­nars auf dem SPRACHPUNKT zur Ver­fü­gung stellt — hier zum Beispiel eine Ein­führung in das Althochdeutsche, in der es neben rein Sprach­lichem auch um kul­turelle Hin­ter­gründe geht. Mit Bildern.
  • Melis­sa Mohr hat ein Buch über Schimpfen und Fluchen geschrieben — einen kleinen Ein­blick gibt ein Inter­view im BOSTON GLOBE (Englisch).
  • Wussten Sie schon, dass es eine TED-Playlist mit Beiträ­gen zum The­ma Sprache gibt? Unter Words Words Words sind u.a. Kurzvorträge von John McWhort­er und Steven Pinker zu find­en.
  • John Wells hat nach sieben Jahren mit dem PHONETIC BLOG alles gesagt, was er sagen wollte, und ver­ab­schiedet sich mit click farewell (Englisch) kurz und schmer­z­los aus der Blo­gosphäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .