Tag-Archive: Etymologie

Kaiser, König, Edelmann …

Hier im Sprachlog gab es ja mal so eine sprachgeschichtliche Komponente, nicht? Die kommt jetzt mit voller Kraft zurück! In den letzten Monaten war ich hier sehr zurückhaltend, weil all meine Lust daran (und vor allem Zeit dafür), Sprachwissenschaftliches allgemeinverständlich zu erklären, in ein Buchprojekt geflossen ist. Mittlerweile ist das beinahe abgeschlossen und im September […]

Des Donnerstagsrätsels Lösung

Mein erstes Etymologierätsel und dann soooooo viele richtige Antworten. Gruseliger Verdacht: Sie waren alle auf einer Klosterschule! Das war jetzt eins zum Warmbleiben, demnächst drehen wir an der Feinjustieren und schalten dann wieder einen Gang nach oben. In diesem Sinne: Das haben jetzt mal (fast) alle mehr oder weniger korrekt ausgeknobelt, die sich daran versucht haben. […]

Donnerstagsrätsel (4)

Jeden dritten manchen irgendwannsten Donnerstag im Monat kommt unser cooles Donnerstagsrätsel, heute mal wieder mit einem Etymologiequiz. Die unten stehenden Wörter im Wordle können paarweise miteinander in Verbindung gebracht werden (Achtung: zwei Paare sind zu dritt). Und, wie Kristin, die Erfinderin des Etymologiequizzes, sich das so gedacht hat, können die Verwandtschaftsbeziehungen seeeeeeehr weit zurück gehen. […]

Keine Austerität bitte, wir sind Deutsche

Wie viel Verantwortung die deutsche Regierung an der Wirtschaftskrise im Euro-Raum trägt, will ich nicht beurteilen (wenigstens nicht im Sprachlog), aber dass Außenminister Guido Westerwelle sich mit einem linguistischen Argument der Rechenschaft entziehen will, kann ich natürlich nicht durchgehen lassen. Vor allem nicht, weil das Argument nicht nur eine merkwürdige Vorstellung der Beziehung zwischen Sprache […]

Von Tribunen und Tribünen

Am Montag scheiterte bei Wer wird Millionär? ein Kandidat an der „Wortherkunft“ von Tribüne, deren Herleitung RTL immerhin 125.000€ wert gewesen wäre. Was zunächst von RTL als einfach suggeriert und in der Folge von vielen Boulevardjournalisten und Kommentatoren als „offensichtlich“ dargestellt wurde, ist aber etwas komplexer (das Sprachlog twitterte). Die Frage lautete:

Donnerstagsrätsel (1)

Donnerstag ist Rätseltag! Ab sofort gibt es hier im Sprachlog immer am dritten Donnerstag im Monat ein kleines Sprachrätsel. Los geht's mit einem etymologischen Domino: Die Dominosteine sind Komposita, die aus zwei Substantiven bestehen, z.B. Log+Buch, Abschlags+Zahlung, Teil+Stück, Bau+Klotz, … Nun gibt es in diesem Rätsel immer ein Kompositum, bei dem der zweite Teil mit dem […]

Empörende Geburt in einer krummen Krippe

Frohe Botschaft: Das Etymologiequiz ist vorbei, und größtenteils mit Bravour gelöst worden. Eine Ehrenurkunde geht an koma, Grumpfzessin, zr0wrk und Zitronenmilch! Ebenfalls tapfer geschlagen haben sich Thierbach und pacioli mit je einer Verwechslung. Gratulation! Wie die einzelnen Wortpaare zusammenhängen, will ich im Schnelldurchlauf erklären. Wenn ich dabei von einer konkreten lautlichen Form spreche, setze ich […]

Das weihnachtliche Etymologie-Quiz

Zur Einstimmung auf die Feiertage gibt es heute ein Etymologiequiz mit Weihnachtshintergrund. Im folgenden Wordle habe ich sprachliche Verwandte durcheinandergeworfen – immer zwei Wörter besitzen eine gemeinsame Wurzel. Welche gehören zusammen? Zur Erklärung: Die Verwandtschaft kann ziemlich weit zurückgehen, weshalb der Bezug bei den wenigsten offensichtlich ist. So würden, wären sie drin, Etat und Distanz […]

Milliarden vs. Billionen: Große Zahlen

Unzählige Male schon habe ich im BILDblog Beiträge gelesen, in denen ein deutscher Bericht kritisiert wurde, der von Billionen sprach, wo auch im amerikanischen Original von billions die Rede war1. Eine amerikanische billion ist nämlich, ins Deutsche übersetzt, nur eine 'Milliarde'. Die Verwirrung entsteht, natürlich, durch die extreme lautliche Ähnlichkeit. Die wahren Verhältnisse zeigt die […]

Ambiguitätenolympiade

Der Beitrag hätte natürlich vor dem Olympia-Overkill vor drei Wochen erscheinen sollen oder zumindest in den 16 Tagen danach, aber man will son Fest ja gucken und nicht drüber schreiben. Also: Was bedeutet Olympiade und was ist angeblich so falsch daran, es zu nutzen, wenn man das Sportfest selbst meint? Foren sind ja voll davon. […]