Tag-Archive: Jugendsprache

Man ist so Wort, wie man sich fühlt

Das Jugendwort des Jahres 2015 wurde eben bekannt gegeben. Wie auch in den letzten Jahren (2013, 2014) sind dem Sprachlog die Aufzeichnungen der Beratungen aus den Redaktionsräumen des Wörterbuchverlags Schlangeneidt zugespielt worden, die wir im Folgenden ungekürzt veröffentlichen.

Jugendwortschutz

Seit Tagen herrscht helle Aufregung im deutschen Qualitätsblätterwald, weil das Wort „Alpha-Kevin“ auf der Liste der nominierten Jugendwörter erst auf– und nach einer Panikreaktion des veranstaltenden Verlagshauses wieder abtauchte. Wir veröffentlichen geheime Aufzeichnungen, die zeigen, wie es zu dieser Entscheidung kam.

Am Jungwortbrunnen

Das Jugendwort des Jahres 2014 wurde gestern bekannt gegeben. Auch in diesem Jahr sind dem Sprachlog die Aufzeichnungen der Beratungen aus den Redaktionsräumen des Wörterbuchverlags Schlangeneidt zugespielt worden, die wir im Folgenden ungekürzt veröffentlichen. In den Redaktionsräumen des Wörterbuchverlags Schlangeneidt in München. Anwesend sind OBERLEXIKOGRAF DR. WILLHELM WORTWISPERER und ASSISTENZOBERLEXIKOGRAF SIEGFRIED SILBENSÄUSLER. SILBENSÄUSLER. Wortwisperer, Wortwisperer! […]

Nachgedanken zum Jugendwort 2014

Da ich für den Londoner Radiosender Monocle (der mich immer anruft, wenn in Deutschland etwas sprachlich Signifikantes passiert) noch einmal den Siegern von Langenscheidts Jugendwort-Wettbewerb hinterher recherchieren musste, hier noch ein paar Fakten und Nachgedanken zu unserem gestrigen Leak (die Radiosendung selbst gibt es als Podcast hier, ich komme ganz am Schluss).

Ich war jung und brauchte das Wort

Alle Welt redet heute über das „Jugendwort des Jahres“, das der Verlag von Mario Barths „Deutsch-Frau Frau–Deutsch“ gegen jede himmlische Gerechtigkeit jedes Jahr wählt. Lesen Sie exklusiv im Sprachlog die geheime Geschichte dieses Wörterwahl gewordenen Scheiterns lexikografischen Sachverstands.

Sprachbrocken 23/2013

Eine der unsympathischsten Aktionen des Vereins Deutsche Sprache ist die alljährliche Wahl eines „Sprachpanschers des Jahres“. Die funktioniert so: 1) Der Verein nominiert prominente Personen wegen abstrus konstruierter sprachlicher Sünden; 2) die Prominenz der Nominierten sorgt für eine breite Berichterstattung; 3) der VDS steht ohne nennenswerte Leistung als Wahrer der deutschen Sprache da. Getroffen hat […]

Österreichische Wörterwahlen

Während die Wörterwahlen 2012 in Deutschland mit dem Jugendwort des Jahres gerade erst begonnen haben, ist Österreich schon fertig: Auf einen schlag gab die Forschungsstelle Österreichisches Deutsch an der Universität Graz heute das Wort des Jahres, das Unwort des Jahres, das Jugendwort des Jahres und den Ausspruch des Jahres 2012 bekannt (PDF).

Yolo & Yallaf!

Der Langenscheidt Verlag suchte während des Sommerlochs wieder das Jugendwort des Jahres — und will es am Sonntag nach Juryauswahl und Publikumsabstimmung gefunden haben. Yolo, was für you only live once (‚Du lebst nur einmal‘) steht und laut Jury als „Aufforderung, eine Chance zu nutzen“ interpretiert wird. Weitere Nominierungen waren (in abwertender Reihenfolge): FU!, yalla, […]

Jugendwort 2009

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir dürfen uns neben triefenden Jahresrückblicken auch auf eine Reihe von Wörtern und Unwörtern des Jahres gefasst machen. In den USA hat das New Oxford American Dictionary vor ein paar Tagen das Wort unfriend zum „Word of the Year“ ernannt, in Deutschland eröffnet der Verlag Langenscheidt den […]

Wieder mal Jugendsprache

Die Badische Zeitung beschäftigt sich mit dem „Neuen Wörterbuch der Szenesprachen“ des Dudenverlags, das gerade in seiner zweiten Auflage erschienen ist. Unter der Überschrift „Neuer Duden für Jugendsprache“ folgt zunächst ein für solche Artikel ja obligatorische Absatz in angeblicher Jugendsprache: