Das weihnachtliche Etymologie-Quiz

Zur Ein­stim­mung auf die Feiertage gibt es heute ein Ety­molo­giequiz mit Wei­h­nacht­shin­ter­grund. Im fol­gen­den Wor­dle habe ich sprach­liche Ver­wandte durcheinan­derge­wor­fen – immer zwei Wörter besitzen eine gemein­same Wurzel. Welche gehören zusam­men?

Zur Erk­lärung:

Die Ver­wandtschaft kann ziem­lich weit zurück­ge­hen, weshalb der Bezug bei den wenig­sten offen­sichtlich ist. So wür­den, wären sie drin, Etat und Dis­tanz zusam­menge­hören, denn Etat kommt über frz. état aus lat. sta­tus ‘Zus­tand’, was zu stāre ‘ste­hen’ gebildet wurde und Dis­tanz kommt von lat. dis­tan­tia, ein­er Abstrak­t­bil­dung zu dis­tāre ‘voneinan­der weg­ste­hen’, das sich aus dis- und stāre ‘ste­hen’ zusam­menset­zt. (aus Ety­molo­giequiz Nr. 1)

Das Quiz läuft bis zum 26.12. – falls über die Feiertage mal Langeweile aufkom­men sollte –, dann poste ich die Auflö­sung. Nach­schla­gen und Googeln sind erlaubt!

[Edit: Die Kom­mentare scheinen sich nicht unsicht­bar machen zu lassen, ich färbe sie daher weiß ein – wer noch rät­seln will, sollte nicht zu weit nach unten scrollen!

Auf vielfachen Wun­sch hier die Wörter noch ein­mal im Textfor­mat, streng alpha­betisch:

Elch, empören, erlöschen, Galle, Geburt, Gen­er­a­tion, gerin­nen, Gold, Heer, Her­berge, Kind, kön­nen, Krippe, krumm, lahm, Lamm, liegen, Lüm­mel, peku­niär, Reise, riechen, Säugling, Stall, stre­ichen, Stroh, stülpen, Suppe, verkün­den, Vieh, Visi­er, Weihrauch, weise

]

Viel Spaß beim Grü­beln!

Wer hier noch nicht genug zu rät­seln hat, kann sich ja an ver­gan­genen Ety­molo­giequizzen aus­pro­bieren (Achtung, Lösun­gen immer am Ende des Beitrags):

14 Gedanken zu „Das weihnachtliche Etymologie-Quiz

  1. BJ

    Ohne Nach­schla­gen tippe ich auf Vieh und peku­niär — auf­grund des Ger­man­ic Con­so­nant Shift und ein­er vorstell­baren Bedeu­tungsre­la­tion zwis­chen Vieh und Geld (Tauschware, Kap­i­tal…). Wurzel wäre dann indo-europäisch *pek- (was ich meine auf ein­er Über­sicht zum Ger­man­ic Con­so­nant Shift gese­hen zu haben).

  2. Thierbach


    gerin­nen — Reise
    Suppe — Säugling
    Gold — Galle (über die Farbe gelb/grün)
    Weihrauch — riechen
    Lamm — Elch (griechis­che Herkun­ft)
    peku­niär — Vieh (siehe Kom­ment BJ)
    stre­ichen — Stroh (Ver­bun­den über streuen)
    Visi­er — weise (bei­des hat urspr. mit sehen zu tun)
    Geburt — empören (lat. par­tus)
    Gen­er­a­tion — Kind (lat. genere)
    erlöschen — liegen
    Her­berge — Heer
    Stall — stülpen ((hin-)stellen)
    Lüm­mel — lahm
    Krippe — verkün­den (keine Ahnung, wie der Z’hang ist)

  3. m'r

    Da sind doch 31 Wörter, zu verkün­den finde ich keine Lösung (Krippe und krumm kom­men von *ger-).

  4. m'r

    Font-col­or hat anscheinend nicht geklappt. Geht das nur für den ganzen Kom­men­tar­text? Ich wollte nur die Lösun­gen aus­blenden …

  5. Kristin Kopf Beitragsautor

    Wortzahl: Ich poste die Liste, auf vielfachen Wun­sch, gle­ich noch ein­mal als Text (in den Orig­i­nal­beitrag hinein).
    Font­col­or: Bei meinem Test scheint es geklappt zu haben, aber son­st irgend­wie bei nie­man­dem. Ich färbe jet­zt manuell nach 😉
    Test2

  6. koma


    Geburt empören bher(ə)- ‘tra­gen, brin­gen’
    Galle Gold g̑hel(ə)- ‘glänzen, schim­mern’
    Heer Her­berge asächs. heri
    Gen­er­a­tion Kind gȇn(ə)- ‘erzeu­gen, gebären’
    Krippe krumm ger- ‘drehen, winden’
    Elch Lamm el- ‘rot, braun’
    lahm Lüm­mel lūme Adj. ‘matt, san­ft, mild’
    erlöschen liegen ie. *legh- ‘(sich) leg­en, liegen’
    peku­niär Vieh lat. pecū ‘Vieh, Ver­mö­gen’
    riechen Weihrauch mhd. riechen ‘rauchen, qual­men, dampfen, einen Geruch von sich geben’
    Stall stülpen *stel- ‘stellen, auf­stellen; ste­hend, unbe­weglich, steif; Stän­der, Pfos­ten, Stamm, Stiel’
    Säugling Suppe *seu-, *seu̯ə-, *sū- ‘tropfen lassen, schlür­fen, saugen’

    die hab ich mit Hil­fe von Google, Duden und DWDS doch recht gut zusam­men­passen kön­nen
    fol­gende 8 musste ich dann noch zuord­nen und komme auf die 4 Kom­bi­na­tio­nen
    stre­ichen Stroh
    kön­nen verkün­den
    gerin­nen Reise
    Visi­er weise

  7. pacioli

    Suppe — Säugling, Vieh — peku­niär, Her­berg­er — Heer, verkün­den — Kind, Reise — gerin­nen, Lüm­mel — lahm, Geburt — empören, Weise — Visi­er, Stroh — stre­ichen, Krippe — krumm, Gold — Galle, riechen — Weihrauch, erlöschen — liegen, Stall — stülpen, Elch — Lamm.

  8. Grumpfzessin

    Elch / Lamm
    empören / Geburt
    erlöschen / liegen
    Galle / Gold
    Gen­er­a­tion / Kind
    kön­nen / verkün­den
    gerin­nen / Reise
    Heer / Her­berge
    Krippe / Krumm
    lahm / Lüm­mel
    Peku­niär / Vieh
    Säugling / Suppe
    stre­ichen / Stroh
    stülpen / Stall
    Visi­er / weise
    Weihrauch / Riechen

  9. zr0wrk

    Inter­es­sant, dass hier oft eine lateinis­che oder griechis­che Wurzel ver­mutet wird, wie für ‘Vieh’, ‘Kind’ oder ‘Lamm’. Allerd­ings scheint es doch eher so zu sein, dass dem ger­man­is­chen Wort und dem lateinis­chen Wort eine gemein­same indoeu­ropäis­che Wurzel vorherge­ht. Das gle­iche ist teil­weise auch für rein ger­man­is­che Wort­paare der Fall, wo sich die alte indoeu­ropäis­che Wurzel in zwei ver­schiede­nen Bedeu­tun­gen find­et.

    Der­art alte Ver­wand­schaften sind laut DWDS für fol­gende Paare zu ver­muten: Elch/Lamm, Galle/Gold, Generation/Kind, empören/Geburt, Krippe/krumm, streichen/Stroh, pekuniär/Vieh, gerinnen/Reise, Säugling/Suppe, Stall/stülpen.

    Es bleiben nur wenige Paare, für die jün­gere Ver­wand­schaft ver­mutet wer­den kann: Visier/weise, Heer/Herberge, lahm/Lümmel, erlöschen/liegen, riechen/Weihrauch, können/verkünden.

  10. naddy

    Iro­nis­cher­weise habe auch ich die Lehn­wörter sofort zuord­nen kön­nen: Gen­er­a­tion-Kind, peku­niär-Vieh (Muster­beispiel für die ger­man­is­che Lautver­schiebung), Visi­er-weise.

    Beim rein deutschen Vok­ab­u­lar wird es schwieriger. Gold-Galle dürfte in den Dun­stkreis “gelb” gehören. Weit­ere Paare kann man sich über den Anlaut der Stamm­silbe zusam­men­reimen und im Zweifels­fall hil­ft duden.de.

    Am Ende bleibt dann als let­ztes Paar Elch-Lamm übrig, für die allerd­ings etymonline.com und duden.de keine Ver­wandtschaft bieten. Und für den Herkun­fts­du­den oder Kluge müsste ich auf­ste­hen…

  11. Zitronenmilch

    Danke für den schö­nen Zeitvertreib. Mal sehen, wie viele ich richtig hab..

    Reise — gerin­nen
    Gen­er­a­tion — Kind
    Visi­er — weise
    Geburt — empören
    Weihrauch — riechen
    kön­nen — verkün­den
    Stroh — stre­ichen
    Krippe — krumm
    Lüm­mel — lahm
    Galle -Gold
    Stall — stülpen
    Elch — Lamm
    Heer — Her­berge
    Suppe — Säugling
    liegen — erlöschen
    peku­niär — Vieh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .