Des Donnerstagsrätsels Lösung

Mein erstes Ety­molo­gierät­sel und dann soooooo viele richtige Antworten. Gruseliger Ver­dacht: Sie waren alle auf ein­er Kloster­schule! Das war jet­zt eins zum Warm­bleiben, dem­nächst drehen wir an der Fein­justieren und schal­ten dann wieder einen Gang nach oben.

In diesem Sinne:

etymologiequiz_loesung

Das haben jet­zt mal (fast) alle mehr oder weniger kor­rekt aus­ge­kno­belt, die sich daran ver­sucht haben. Deshalb: Her­zlichen Glück­wun­sch! (In den Kom­mentaren des Rät­sels sind auch eigentlich fast alle Erk­lärun­gen schon mit­geliefert.)

3 Gedanken zu „Des Donnerstagsrätsels Lösung

  1. Bert

    Vie­len Dank für das Rät­sel! Ich hätte aber eine Anmerkung: “stag­nieren” ste­ht lei­der nicht im Ety­molo­giedu­den, aber das englis­che “stag­nate” leit­et ety­mon­line von stag­na­tum “stand­ing water,” und das wiederum von der PIE-Wurzel *stag- “to seep drip” her. Dann wäre es mit distare nicht ver­wandt. Es sei denn *stag- hängt sein­er­seits wieder mit *st(h)â zusam­men, die der Duden als Wurzel für stare/stehen angibt.

    stag­nate: http://www.etymonline.com/index.php?term=stagnate&allowed_in_frame=0

  2. Susanne Flach Beitragsautor

    @Bert: Wenn man es von Dis­tanz her sieht, geht’s auf: von lat. dis­tan­tia, laut Kluge (Pay­wall) einem Abstrak­tum von distare/stare. Find­et sich ähn­lich in Ihrer Quelle auch.

  3. Dilettant

    Nun­ja, mancherorts wird Latein auch außer­halb von Kloster­schulen unter­richtet. Ana­tols dage­gen gerichteter Pro­pa­gandafeldzug war bis­lang nur mäßig erfol­gre­ich. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .