Blogspektrogramm 37/2015

So, nach 10 Tagen Urlaub (hier) ist die Spek­tro­gramm­redak­tion wieder kom­plett. Das heutige Spek­tro­gramm kommt dem­nach eigentlich von Kristin, die während der let­zten Tage für mich das Inter­net überwacht hat und ganz viele zauber­hafte Links gesam­melt hat zu Anre­de­pronomen und Lexi­ka, Uni­ver­sität­sna­men, Onlinekursen und einem ganz beson­dern Kater.

  • Ana­tol in der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG: „Sprache drückt nicht nur das aus, was ich selb­st damit meine, son­dern immer auch das, was das Gegenüber ver­ste­ht.“ Das ganze Inter­view.
  • Die Debat­te um Pro­fessx? Im englis­chsprachi­gen Raum gibt es außer Mr, Mrs und Ms als Anrede auch das neu­trale Mx — und das ist jet­zt in die OxfordDictionaries.com aufgenom­men wor­den. Jacob Tobia im GUARDIAN erzählt davon, wie sehr das freut.
  • Wer dann sein Wis­sen testen möchte, was son­st noch alles neu ist in den OxfordDictionaries.com, kann das hier tun.
  • Geof­frey Pul­lum analysiert die Struk­tur von Uni­ver­sität­sna­men — Typ XU (Har­vard Uni­ver­si­ty) vs. Typ UX (Uni­ver­si­ty of Cal­i­for­nia).
  • Bei Cours­era kann man ab Okto­ber an ein­er Ein­führung in die Lin­guis­tik teil­nehmen.
  • Es ist Son­ntag. Vielle­icht ver­ste­hen Sie Ihren Kater bess­er, wenn Sie wis­sen, was die Lin­guis­tik dazu weiß (oder auch nicht).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .