Etymologiequiz

Im fol­gen­den Wor­dle habe ich sprach­liche Ver­wandte durcheinan­derge­wor­fen – immer zwei Wörter besitzen eine gemein­same Wurzel. Welche gehören euer­er Mei­n­ung nach zusam­men?


Die Ver­wandtschaft kann ziem­lich weit zurück­ge­hen, weshalb der Bezug bei den wenig­sten offen­sichtlich ist. So wür­den, wären sie drin, Etat und Dis­tanz zusam­menge­hören, denn Etat kommt über frz. état aus lat. sta­tus ‘Zus­tand’, was zu stāre ‘ste­hen’ gebildet wurde und Dis­tanz kommt von lat. dis­tan­tia, ein­er Abstrak­t­bil­dung zu dis­tāre ‘voneinan­der weg­ste­hen’, das sich aus dis- und stāre ‘ste­hen’ zusam­menset­zt.

Ich schalte die Kom­mentare mal auf “mod­eriert”, damit ihr eine Weile Zeit zum Rät­seln habt, und gebe dann alle auf ein­mal frei. Hil­f­s­mit­tel sind natür­lich erlaubt, aber ich glaube es wäre sehr lang­weilig, dafür in den Kluge zu guck­en – da habe ich die Wörter näm­lich her. Für die schön­ste (Teil-)Lösung gibt’s einen kleinen Preis mit Ety­molo­giebezug.

Update 13.4.: Ab sofort sind die Kom­mentare wieder freigeschal­tet – wer noch selb­st rät­seln will, sollte also nicht rein­schauen. Die richti­gen Lösun­gen haben JJ und radier­er gefun­den, Respekt! Hier sind sie, ein paar Erläuterun­gen dazu fol­gen in den näch­sten Tagen:Beiträge zu einzel­nen Paaren:

15 Gedanken zu „Etymologiequiz

  1. JJ

    Zunächst mal, was ich ohne Hil­f­s­mit­tel (außer Etat) erdacht habe:
    WesteTrans­vestit
    TumorDau­men
    FußPed­al
    Detek­tivpro­te­gieren
    TinteTeint
    EtappeStapel
    deportierenSport

    Dann wusste ich nicht weit­er und habe das ety­mol­o­gis­che Wörter­buch von DWDS zur Hil­fe genom­men:
    AdvokatVogt
    SporeSper­ma
    SturzStart
    Weltalt
    Stän­gelStange (fies für Rechtschreibre­for­mdiskus­sion­s­geschädigte)
    ZopfToupet
    Toi­letteText (Dass ich da nicht drauf gekom­men bin! Mist.)

    Dann bleibt nach dem Auss­chlussprinzip nur noch
    Zementdezi­diert

    Hab ich was überse­hen?

  2. memo

    Ich ver­such das mal ganz ohne Hil­f­s­mit­tel:

    Detek­tiv — pro­te­gieren: wenn man sich die englis­chen Äquiv­a­lente anschaut, deTECT und pro­TECT, macht das doch irgend­wie Sinn.

    Weste — Trans­vestit: Naja, hat bei­des mit anziehen zu tun und klingt auch noch ähn­lich.

    Advokat — Vogt: Klingt auch ähn­lich. Was ein Vogt genau macht, weiß ich nicht, aber bes­timmt auch was mit Geset­zen oder Vertre­tung oder so.

    Stange — Stän­gel: Naja, das is ja geschenkt.

    Sport — deportieren: Auf Spanisch heißt Sport doch deporte, oder. Da wird also schon ein Zusam­men­hang sein.

    Fuß — Ped­al: Fuß kommt ja von der alten idg. Wurzel dafür wie auch das lateinis­che Wort; und wie das Ped­al jet­zt genau mit dem lateinis­chen Wort zusam­men­hängt, weiß ich nicht, aber irgend­wie steckt das da drin.

    Teint — Tinte: Klingt mal wieder ähn­lich, und hat bei­des mit Farbe zu tun.

    alt — Welt: Ich weiß nur, dass Welt irgend­wann mal wer­alt hieß, passt also auch.

    Zopf — Toupet: Seman­tis­ch­er Zusam­men­han­hg ist ja offen­sichtlich und t-z- und p-pf-Alter­nanzen machen Sinn.

    Stapel — Etappe: Man kann was in mehreren Etap­pen machen oder in mehreren Stapeln. Macht Sinn, oder?

    Text — dezi­diert: wild ger­at­en.

    Start — Sturz: t-z-Alter­nanz macht mal wieder Sinn. a-u kann ich nicht erk­lären, und die Seman­tik auch nicht.

    Dau­men — Tumor: Hmm­mm, bei­des was am Kör­p­er???

    Toi­lette — Zement: ??????????

    Soweit meine hochwis­senschaftlichen Aus­führun­gen dazu.

    Bin schon ges­pan­nt auf die Auflö­sung; und fast noch ges­pan­nter auf die Erk­lärun­gen der Anderen ^_^.

  3. thf

    Hier kom­men schon mal ein paar erste Lösungsvorschläge.
    Quellen sind der Stowass­er um ein paar Ver­mu­tun­gen zu prüfen und die Frag­mente der Ein­führun­gen in die HVS, die ich mal besucht habe. Das meiste davon sind wilde Mut­maßun­gen, zu mal ich von der Sprachgeschichte des Deutschen als Nicht­ger­man­ist nur wenig weiß, aber nach­schauen ist ja wie schon gesagt lang­weilig 😉

    1. Dau­men Tumor; das ‘d’ dürfte Ergeb­nis der zweit­en Lautver­schiebung sein, wo sich das aus /t/ ent­standene /þ/ zu /d/, das /au/ aus langem /u:/ im Zuge der Entwick­lung vom Mit­tel­hochdeutschen zum Neuhochdeutschen (Diph­thongierung) entwick­elt hat.
    Also irgend­wie so /daum/- < */du:m/ < */þu:m/ *tum­nor > tumor assim­i­liert hat.
    Wahrschein­lich bezieht sich bei­des auf ein Geschwülst, oder son­st irgend­was Knub­bliges.

    2. Weste Trans­vestit; trans ist ein Prä­fix, so, dass vestit übrig bleibt. Ves­tio heißt — sagt der Stowass­er — (be)kleiden, also ist die Weste eigentlich ein­fach ein gener­isches Klei­dungsstück, und der Trans­vestit ‘überklei­det’, als vielle­icht jemand, der ver­mit­tels der Klei­dung zum anderen Geschlecht sich “rübergek­lei­det”, will sagen verklei­det hat.

    3. Zopf Toupet. Hier ver­mute ich eine Verbindung, weil es sich durch die zweite Lautver­schiebung ergibt, und die bei­den stimm­losen Frika­tive /t/ und /p/ zu den Affrikat­en /ts/ und /pf/ wur­den, die charak­ter­is­tisch für das Neuhochdeutsche sind, soweit ich weiß. Lei­der kann ich kein Franzö­sisch, und daher für das /ou/ keine Erk­lärung anbi­eten.
    Ich denke, dass bei­des irgend­wie auf ein “Haarteil” ver­weist, allerd­ings geht mir ger­ade durch den Kopf, dass eine Verbindung zu engl /top/ beste­hen kön­nte. Dann hat entwed­er eine Bedeu­tungsv­eren­gung im Deutschen und Franzö­sis­chen statt gefun­den und es hieß ursprünglich nur irgend­was mit “oben”, oder eine Bedeu­tungser­weiterung im Englis­chen.

    4. Ped­al Fuß. Hier ist die Bedeu­tung ja noch halb­wegs durch­sichtig. Mir schwirrt da irgend­was im Kopf von ein­er idg. Wurzel */pod-/ rum. Dann ergäbe sich durch dies­mal durch die erste Lautver­schiebung dt. /fuß-/ < lat /ped-/- < idg. */pod-/. Das ‘-al’ ist dann evtl. ein Suf­fix, um Instru­mente oder Abstrak­ta zu bilden; da bin ich lei­der mit meinem Latein am Ende.

    pro­te­gieren text. Bei­des geht auf lat. tego ‘(be)decken’ zurück, zu dessen Stamm­for­men, wie der Stowass­er zu bericht­en weiß, auch gehört (was für mich bis auf weit­eres erst mal nicht erk­lär­bar ist) . Tex­tus hat — wie ich dank Roland Barthes oder einem sein­er Kol­le­gen weiß — auch die Bedeu­tung “Geflecht/Gewebe”, also auch im weit­eren Sinne etwas “Bedeck­endes”. /pro/ heißt ja irgend­wie immer “für”, “anstelle von” oder so was, pro­tego — selbe Quelle — “vorne bedeck­en”. i hier wohl eine Bedeu­tungsv­eren­gung statt gefun­den, wenn jemand pro­te­giert wird, wird er “von vorne bedeckt”, was ich in Anlehnung an Redewen­dun­gen wie “sich vor jeman­den stellen” als plau­si­ble Verbindung ein­stufe.

    Das war das, was mir so adhoc ein­fiel. Danke für das inter­es­sante Rät­sel; hat mich mal zum Nach­denken gebracht. Bin schon ges­pan­nt, was die richti­gen Antworten sind, um was von meinem Rumge­mut­maße als “wahr” erweist.

  4. fabian

    Was ist denn die “schön­ste” Lösung? Wenn alles richtig ist?

    Ich fang mal an, ich glaube mit Sprachge­fühl, Nach­denken und ein biss­chen rat­en kön­nte man es hier auch als Nicht-Lin­guist dur­chaus zu etwas brin­gen:

    Advokat — Vogt (von [ad]vocare, zu offen­sichtlich…)
    Tinte — Teint (lat. tinc­ta = Tinte/Farbe, und dass die Funk­tion zur Justage der Phasen­lage des Farb­trägers — also mithin der Kor­rek­tur der (Gesichts-)farben — bei NTSC-Fernse­hern meist mit “TINT” beze­ich­net ist, ist für mich auch Begrün­dung genug, dass “Teint” da auch her­stam­men muss)
    Weste — Trans­vestit (lat. vestire = bek­lei­den)
    Detek­tiv — pro­te­gieren (in bei­den steckt lat. tegere = deck­en — ein­mal wird ent- oder aufge-, ein­mal be- oder gedeckt)
    Ped­al — Fuß (lat. pes = Fuß)
    Tumor — Dau­men (lat. tumere = schwellen — der Dau­men ist ja auch der dick­ste Fin­ger!)
    Stange — Stän­gel (die neue deutsche Rechtschrei­bung definiert das ein­fach so, auch wenn es vielle­icht falsch ist…)
    Sport — deportieren (hat bei­des den lateinis­chen Stamm portare, lat. dis­portare = sich [voneinan­der] ent­fer­nen, soll ja auch bei diversen Sportarten vorkom­men…)
    Toupet — Zopf (frz. toup = Haar­büschel, und Zopf stammt laut Wik­tionary von “zoph” (= Haar­büschel) ab, das klingt für mich ähn­lich genug, sodass ich es als plau­si­bel erachte 🙂
    Text — Toi­lette (ist etwas um die Ecke gedacht, lat. tex­tus = Gewebe, Stoff und frz. toile = lat. tela = Gewebe, Stoff?)
    Sturz — dezi­diert (Sturz kön­nte von fall­en, lat. cadere, und dezi­diert von lat. cidere, schnei­den, ist aber vielle­icht zu weit herge­holt)

    Jet­zt kom­men die ger­ate­nen, ist ja nicht mehr so viel übrig:
    Welt — alt (klingt ähn­lich, und ziem­lich alt ist die Welt ja doch auch schon, oder?…)
    Sper­ma — Spore (fan­gen bei­de mit “Sp” an und haben ja auch bedeu­tungsmäßig einige Ver­wand­schaft)
    Etappe — Stapel (enthal­ten bei­de “tap”, und man kann ja auch etwas etap­pen­weise stapeln…)

    Ich glaub, jet­zt hab ich alles. Ich hoffe ich liege nicht zu oft daneben 😉 Hat Spaß gemacht, danke dir für das inter­es­sante Rät­sel!

    Viele Grüße
    Fabi­an

  5. thf

    Beim Dau­men hat sich ein klein­er Fehler eingeschlichen.
    Ste­hen sollte da:
    “Also irgend­wie so /daum/- < */du:m/ < */þu:m/ *tum­nor zu tumor assim­i­liert hat.”

  6. radierer

    Spon­tan drau­f­los, ohne Kluge und andere Hil­f­s­mit­tel.

    - Ziem­lich sich­er bin ich mir bis hier­hin:

    Etappe
    Stapel

    Ped­al
    Fuß

    Trans­vestit
    Weste

    Advokat
    Vogt

    Zopf
    Toupet

    pro­te­gieren
    Detek­tiv

    Tinte
    Teint

    - Für wahrschein­lich halte ich:

    deportieren
    Sport

    Sper­ma
    Spore

    Welt
    alt

    - Mehr oder weniger wild ger­at­en sind:

    Start
    Sturz

    Tumor
    Dau­men

    Zement
    dezi­diert

    Toi­lette
    Text

    - Und dann bleibt:

    Stange
    Stän­gel
    (eigentlich zu nahe­liegend, oder?)

  7. thf

    Noch zwei Ergänzun­gen. Quellen sind dies­mal mein Isländisch Wörter­buch und der Wikipedia Artikel zu “Welt”, der mich zu der althochdeutschen Form geführt hat.
    Da fiel es mir wie Schup­pen von den Augen:
    Welt Alt. Im Isländis­chen ist Veröld (ö ist durch U-Umlaut aus a ent­standen; also ahd wer­alt) neben “heimur” eines der Wörter für Welt.
    “Öld” ist “(Zeit)alter” “Vera” zum Einen die Kop­u­la “sein”, zum Anderen ein Sub­stan­tiv mit der Bedeu­tung “Lebe­we­sen, Existieren­des” so was halt. Ursprüngliche Bedeu­tung müsste also so was wie “Men­schen­zeital­ter” oder so sein. Die genauen Wege zu “Welt” sind mir aber eben so unklar, wie Entwick­lung vom Althochdeutschen zum Neuhochdeutschen. Möglich wäre eine Synkope, die erst das a rauss­chmeißt, und dann eine Assim­i­la­tion, also: wer­alt > *werlt > welt.
    Aber ich weiß nicht, ob das im Kon­text der deutschen Sprachgeschichte plau­si­bel ist.

    Den Detek­tiv würde ich zusät­zlich noch zu Text und pro­te­gieren steck­en; er ist dann ein “Ent-” resp. “Aufdeck­er”.

    Lei­der ist bei den Dau­men immer noch ein Fehler, weil schein­bar irgend­was in mein­er Nachricht der Soft­ware nicht gefiel. Jeden­falls habe ich zum einen ver­sucht, eine Erk­lärung für die “-or” Endung zu geben (durch Assim­i­la­tion aus -tor) zum anderen auf den englis­chen Thumb ver­wiesen.

  8. Kristin Beitragsautor

    Sper­ma und Spore fehlt noch und Toi­lette, Zement, Text, dezi­diert sind durcheinan­der 😉 Aber cool, du hast bei den meis­ten Paaren die Brück­en gefun­den, an die ich auch gedacht hat­te.

  9. Kristin Beitragsautor

    Schöne Erläuterun­gen und Ideen 🙂 Ein paar Anmerkun­gen dazu:

    Das mit der Assim­i­la­tion habe ich nicht ver­standen — warum gehst Du von *tum­nor aus?

    Der Zopf ist laut Kluge tat­säch­lich mit dem (alt)engl. top℗ ‘Gipfel, Schei­t­el’ ver­wandt, siehe auch hier. Coole Sache!

    pro­te­gieren und Detek­tiv gehen auf lat. tegere ‘schützen, deck­en, bedeck­en’ zurück.
    Poko­rny hat dafür idg. *(s)teg-1 ‘deck­en’.
    Die ger­man­is­che Entwick­lung wäre damit dann idg. *teg- > germ. *thek- > ahd. dek-, man erken­nt klar das heutige deck­en.

    Text und Toi­lette gehen dage­gen auf lat. texere ‘weben’ zurück. Dessen idg. Ursprung müsste *tek-3 ‘weben, flecht­en’ sein.
    Hier wäre eine mögliche ger­man­is­che Entwick­lung dann idg. *tek- > germ. *thex- > ahd. *deh-, ein Verb scheint aber nicht über­lebt zu haben.
    Ein möglich­er Zeuge ist laut Kluge und Poko­rny Docht (mit der Son­der­en­twick­lung des Clus­ters kt, das ja in der 1. LV nur teil­ver­schoben wurde).

  10. Kristin Beitragsautor

    Du liegst nur ein­mal daneben, näm­lich bei Sturz (dazu gehört Start) und dezi­diert (dazu gehört Zement), die bei­den Part­ner hast Du gar nicht aufge­führt.
    dezi­diert kommt übri­gens von lat. decidere ‘abschnei­den’, das zu caedere ‘hauen, schla­gen’ gebildet wurde.

  11. fabian

    Mist, ich wusste doch, dass ich irgend­was überse­hen hat­te… 😉

    Ja, das mit dem Sturz und dezi­diert war ja auch an den Haaren her­beige­zo­gen, irgend­wie ist mir der “Start” aber auch kom­plett durch die Lap­pen gegan­gen, meine Augen…

    Danke für das Feed­back!

    LG Fabi­an

  12. Jan

    Schönes Quiz! Vie­len Dank!

    Zum offiziellen Mitrat­en ist es ja lei­der zu spät… Das Zement-m fand ich ja nahezu uner­ahn­bar!

  13. thf

    Danke für die nette Rück­mel­dung, den Ver­weis im “Zopf-Artikel” und die vie­len zusät­zliche Infor­ma­tio­nen. 🙂

    Was das *tum­nor ange­ht, hat­te ich ein­fach über­legt, ob hin­ter dem ‘-or’ eine ‘-tor’ Endung steckt und gezeigt, wie eine mögliche Assim­i­la­tion (erst Angle­ichung der Artiku­la­tion­sart, dann des Artiku­la­tion­sorts und schließlich totale Assim­i­la­tion) von Stat­ten gegan­gen sein kön­nte. Ich befürchte aber, dass das an den Haaren her­beige­zo­gen ist.

    Bzgl. Text und pro­te­gieren zeigt sich wohl, was es für Auswirkun­gen hat, wenn einem im Latei­n­un­ter­richt über Jahre einget­richtert wurde, dass man die Län­gen­ze­ichen über Vokalen ignori­eren kann 😉 Hat­te ein­fach die bei­den Balken in ‘texi’ überse­hen und falsche Schlüsse gezo­gen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .