Spaß mit Symbolen

In vie­len Sit­u­a­tio­nen sollen Bildsym­bole dazu dienen, sprach­bar­ri­erenüber­greifende Kom­mu­nika­tion zu ermöglichen. Lei­der ist es gar nicht so leicht, unmissver­ständliche Sym­bole zu find­en, was immer wieder Anlass für mutwillige und sehr unter­halt­same Fehlin­ter­pre­ta­tio­nen liefert.

Ein Klas­sik­er mit einem fes­ten Platz im Olymp der Inter­net-Meme ist dabei natür­lich Push But­ton, Receive Bacon („Knopf drück­en, Speck erhal­ten“):

Receivebacon

In den let­zten Tagen ging dann das grandiose, weil irgend­wie noch sub­ver­siv­er-sub­tile Applaud the Jel­ly­fish („Applaudiert der Qualle“) durch die Blogs und Foren:

Applaudthejellyfish

Aber der lei­der noch weit­ge­hend unbekan­nte Klas­sik­er der Herzen schlum­mert seit Jahren in einem kurzen Kom­men­tar eines inzwis­chen eingeschlafe­nen Blogs. Es ist eine abso­lut plau­si­ble Inter­pre­ta­tion des Warn­sym­bols für Radioak­tiv­ität der Inter­na­tion­al Atom­ic Ener­gy Agency, die ich aus aktuellem Anlass als Bild­datei auf­bere­it­et habe: Pirates please exit to right when over­head fan is on („Pirat­en ver­lassen das Gebäude bitte rechts, wenn der Deck­en­ven­ti­la­tor läuft“):

Piratesexittoright

 

Dieser Beitrag wurde am von in Altes Sprachlog veröffentlicht. Schlagworte: .
Anatol Stefanowitsch

Über Anatol Stefanowitsch

Anatol Stefanowitsch ist Professor für die Struktur des heutigen Englisch an der Freien Universität Berlin. Er beschäftigt sich derzeit mit diskriminierender Sprache, Sprachpolitik und dem politischen Gebrauch und Missbrauch von Sprache. Sein aktuelles Buch „Eine Frage der Moral: Warum wir politisch korrekte Sprache brauchen“ ist 2018 im Dudenverlag erschienen.

Ein Gedanke zu „Spaß mit Symbolen

  1. Packard

    Wie bei vie­len Inter­net­memen frage ich mich auch hier: Hat die Gat­tung eigentlich einen Namen? Ich kann synek­dochisch “receive bacon” bei Google eingeben und finde weit­ere Exem­plare. Aber gibt es auch eine funk­tion­able deskrip­tive Grup­pen­beze­ich­nung? Denn ander­er­seits macht mein Sprachge­fühl es auch noch nicht mit, ohne weit­eres zu sagen: “Ich habe gestern wieder einen total witzi­gen Receive Bacon gese­hen, ken­nt Ihr den schon?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .