Blogspektrogramm 46/2013

Wie das Jahr verge­ht: Willkom­men zum Blogspek­tro­gramm Nr. 46, fea­tur­ing Albrecht Dür­er, vielle­icht den Anglizis­mus des Jahres, eine Kuh namens Gießkanne, ein Wörter­buch und einen Com­ic. Viel Spaß beim Lesen!

  • Im LEXIKOGRAPHIEBLOG schreibt Michael Mann über einen ver­meintlichen »trvm­mer hawffe̅« und zeigt dabei, dass Gra­phie auch ohne Ortho- geht.
  • Auch die Jury nominiert dies­mal Kan­di­dat­en für den ANGLIZISMUS DES JAHRES 2013 – von Big Data bis E-Ink. Bessere Vorschläge? Her damit!
  • Kür­zlich haben wir ja an dieser Stelle schon ein­mal auf Berichter­stat­tung über die Mainz­er Tier­na­men­ta­gung ver­wiesen – beim HR gibt es nun ein kurzes Video über Kuh­na­men mit einem der Ref­er­enten.
  • Lorien Kite schreibt in der FINANCIAL TIMES sehr aus­führlich und stel­len­weise erstaunlich poet­isch über das Oxford Eng­lish Dic­tio­nary: »Once there, the rule is that [the words] nev­er come out, with obso­les­cence marked, instead, by dag­ger sym­bols sprin­kled like memen­to mori through its pages.«
  • Bei XKCD wurde diese Woche die Infigierung im Englis­chen und eine ihrer Beschränkun­gen illus­tri­ert.

2 Gedanken zu „Blogspektrogramm 46/2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .