Blogspektrogramm 5/2014

So, zum Früh­schop­pen am Son­ntag­mor­gen müssen Sie sehr, sehr tapfer sein: heute geht’s eigentlich nur um Anglizis­men, Anglizis­men und ein paar -gates. Ach so ja, ein biss­chen Orthografie haben wir auch noch.

  • Michael Mann hat im LEXIKOGRAPHIEBLOG jet­zt Phub­bing auch lexiko­grafisch für sich ent­deckt.
  • DIE PRESSE berichtet erfrischend reflek­tiert über (Hinter)gründe eines wie auch immer geart­eten „Orthografieprob­lems“ in Grund­schulen.
  • Matthias Heine schreibt in der WELT neues über einen, öhöm, alten Hut: Sale, der Megan­erv­fak­tor der Sprachkri­tik… oder: ein nüt­zlich­er Pro­ll-Anglizis­mus eben.
  • Vielle­icht haben’s ja nicht alle mit­gekriegt, der Anglizis­mus das Jah Nicht nur wir haben über -gate und Kon­sorten geschrieben, auch die Medi­en haben inten­siv berichtet. Beim ANGLIZISMUS DES JAHRES gibt es jet­zt neben unser­er Pressemel­dung eine umfassende Auswahl von Pressereak­tio­nen. Einige unser­er per­sön­lichchen Lieblinge:
    • Für die DPA hat Anja Sokolow eine tage­sak­tuelle Mel­dung geschrieben, und eine für den Tag danach, für die sie auch beim Duden, bei der GfdS und beim VDS Mei­n­un­gen zu Anglizis­men im Deutschen einge­holt hat.
    • In der WELT wirft Matthias Heine unter anderem einen Blick darauf, was unser Anglizis­mus 2013 in anderen Sprachen macht.
    • In der HANNOVERSCHEN ALLGEMEINEN ord­net Imre Grimm den Anglizis­mus des Jahres in den größeren Zusam­men­hang englis­ch­er Lehn­wörter ein.
    • Für die POTSDAMER NEUESTEN NACHRICHTEN nimmt Bernd Matthies, der die Wörter­wahl seit 2010 kon­struk­tiv-kri­tisch beobachtet, unseren diesjähri­gen Sieger unter die Lupe.
    • FURIOS, das Cam­pus­magazin der FU, hat ein Inter­view mit Susanne und Ana­tol geführt.
    • Für den englis­chen Sprachraum berichteten THE LOCAL und THE REGISTER über den AdJ 2013.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .