Jugendwortschutz

Seit Tagen herrscht helle Aufre­gung im deutschen Qual­itäts­blät­ter­wald, weil das Wort „Alpha-Kevin“ auf der Liste der nominierten Jugend­wörter erst auf- und nach ein­er Panikreak­tion des ver­anstal­tenden Ver­lagshaus­es wieder abtauchte. Wir veröf­fentlichen geheime Aufze­ich­nun­gen, die zeigen, wie es zu dieser Entschei­dung kam.

In den Redak­tion­sräu­men des Wörter­buchver­lags Schlangenei­dt in München.

Anwe­send sind OBERLEXIKOGRAF DR. WILLHELM WORTWISPERER und ASSISTENZOBERLEXIKOGRAF SIEGFRIED SILBENSÄUSLER.

SILBENSÄUSLER. Wortwisper­er, Wortwisper­er!

(STILLE)

SILBENSÄUSLER. Aufgewacht, Wortwisper­er!

WORTWISPERER. Sack­er­lot, Sil­ben­säusler, wie oft habe ich Ihnen gesagt, Sie sollen mich nicht beim Nach­denken stören!

SILBENSÄUSLER. Par­don, Wortwisper­er, aber ich hat­te just den Herr Direk­tor Schlangenei­dt am Fern­sprechap­pa­rat, er ist höchst erbost über unsere Vorschläge für das Jungspund­wort des Jahres!

WORTWISPERER. Es gibt schon wieder ein neues Jungspund­wort? Wir haben doch noch den Heumonat, ist das nicht viel zu früh?

SILBENSÄUSLER. Es geht um die Vorschläge, Wortwisper­er.

WORTWISPERER. Welche Vorschläge?

SILBENSÄUSLER. Nun, ich wollte Sie nicht weck…, ahem, ich meine, beim Nach­denken stören, deshalb habe ich dem Her­rn Direk­tor die Liste eigen­mächtig zugeschickt.

WORTWISPERER. Aber woher haben Sie die Wörter denn genom­men, Sil­ben­säusler?

SILBENSÄUSLER. Ich habe sie mir aus­gedacht, wie wir es immer tun, Wortwisper­er.

WORTWISPERER. Und wo liegt nun der Hase im Pfef­fer, Sil­ben­säusler?

SILBENSÄUSLER. Nun, ein Wort, auf das ich beson­ders stolz war, hat wohl den Zorn des Pöbels her­auf­beschworen, oder zumin­d­est glaubt der Herr Direk­tor, es kön­nte den Pöbel auf­s­tacheln.

WORTWISPERER. Woher weiß denn der Pöbel von unser­er Wörter­wahl?

SILBENSÄUSLER. Aus den Revolverblät­tern, Wortwisper­er.

WORTWISPERER. Der Pöbel kann jet­zt lesen?

SILBENSÄUSLER. Natür­lich, Wortwisper­er, wir leben doch nicht mehr im neun­zehn­ten Jahrhun­dert, wir haben min­destens – genau weiß ich es nicht – aber min­destens 1960 oder 1970!

WORTWISPERER. Hach, das neun­zehnte Jahrhun­dert, für­wahr, das waren Zeit­en, was, Sil­ben­säusler?

SILBENSÄUSLER. Es waren Zeit­en, Wortwisper­er!

WORTWISPERER. Wohlan, Sil­ben­säusler, um welch­es Wort geht es?

SILBENSÄUSLER. „Alpha-Calvin“.

WORTWISPERER. „Alpha-Calvin“, was soll das denn bedeuten, Sil­ben­säusler?

SILBENSÄUSLER. Nun, wir hat­ten doch vor zwei Jahren das Wort „Babo“, und da…

WORTWISPERER. Zwei Jahre ist das her? Don­ner­littchen, wie die Zeit ver­fliegt!

SILBENSÄUSLER. Das ist wahr, Wortwisper­er, das ist wahr! Auf jeden Fall, wir hat­ten doch das Jungspund­wort „Babo“, ein rotwelsches Wort für „Rädels­führer“, und das fand der Herr Direk­tor ganz fabel­haft. Und da wollte ich mir eben wieder so ein Wort aus­denken. Und da dachte ich, ich nehme den Namen eines Aufrührers und set­ze zur Sicher­heit noch den Buch­staben Alpha davor – weil doch der hell­ste Stern eines Stern­bildes mit diesem Buch­staben beze­ich­net wird. Ich musste viel nachsin­nen und herum­kno­beln – „Alpha-Cäsar“ war mir zu äqui­v­ok, „Alpha-Napoleon“ zu vul­gär. „Alpha-Calvin“ schien mir per­fekt!

WORTWISPERER. Sehr feinsin­nig, Sil­ben­säusler. Aber wie kann sich der Pöbel an diesem Worte stören?

SILBENSÄUSLER. Nun, es sind Ein­falt­spin­sel, Wortwisper­er! Sie beste­hen mit Luther auf der Real­präsenz des heili­gen Geistes während des Abendmahls. Calvins sym­bol­is­che Inter­pre­ta­tion über­fordert sie! Sie wollen einen „Alpha-Luther“, aber wie klingt denn das!

WORTWISPERER. Das alles hat der Herr Direk­tor Schlangenei­dt gesagt?

SILBENSÄUSLER. Natür­lich nicht, er ist ja Katho­lik.

WORTWISPERER. Nun, Sil­ben­säusler, dann erfind­en wir etwas anderes. Wir haben ja noch Zeit. Lassen Sie uns darüber ein kleines Nick… äh, Nach­denkerchen hal­ten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .