Blogspektrogramm 32/2015

Eieieieieieiei! So viel los diese Woche und so vari­abel! Heute konkur­ri­ert das Sprach­bil­dung­spro­gramm aus Begriff­skri­tik, Prison Speak, schle­ichen­dem Aussprachewan­del, Orthografie und Ort­sna­menkarten mit Serv­er- und Com­put­er­prob­le­men in den Redak­tion­sräu­men des Sprachlogs. Ergeb­nis: die Sprach­links haben gewon­nen. Viel Spaß!

Ein Gedanke zu „Blogspektrogramm 32/2015

  1. foo@bar.baz

    Rechtschreibre­form: Span­nend, daß die Regeln für ß und ss immer als sin­nvolle Änderung erwäh­nt wer­den. Klar, die Regel ist jet­zt kürz­er. Aber schreibe ich Spaß oder Spass? Geschoß oder Geschoss? Maßkrug oder Masskrug? Nach der alten Regel stell­ten sich diese Fra­gen nicht, jet­zt muß ich wis­sen, welche Vari­ante der Aussprache maßge­blich ist. Mir hat bish­er nie­mand einen auf diese Weise unklaren Fall mit den alten Regeln nen­nen kön­nen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .