[Lesetipp] Fugen-s auf dem Vormarsch

Heute mal ein Lesetipp in eigen­er Sache: Die Press­es­telle der Uni Mainz hat eine, wie ich finde ganz gelun­gene, Pressemit­teilung zu meinem Pro­mo­tion­spro­jekt veröf­fentlicht. Wer sich also dafür inter­essiert, woran ich so arbeite, kann es hier nach­le­sen gehen.

3 Gedanken zu „[Lesetipp] Fugen-s auf dem Vormarsch

  1. Hagen

    dra­dio Wis­sen hat’s heute mor­gen auch in den Wis­senschaft­snachricht­en erwäh­nt. 🙂

  2. anni

    Ui! Viel zu spät drauf gestoßen. Sehr span­nend, in der Tat, denn ich habe mir im Laufe der let­zten Jahre angewöh­nt, an allen möglichen und unmöglichen Stellen Fugen-S’ zu sprechen (immer­hin nicht zu schreiben). Was als kleine pri­vate Schrulle ange­fan­gen hat (weil es manch­mal ein­fach so lustig klingt — Brief­skas­ten zum Beispiel!), hat sich mit­tler­weile fast verselb­ständigt, sodaß ich in offizielleren Kon­tex­ten darauf acht­en muß. So schnell geht das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .