Jugend schützt vor Wortheit nicht

Das Jugendwörterbuch-des-Jahres-Werbewort 2016 wurde eben bekannt gegeben. Wie auch in den letzten Jahren (2013, 2014, 2015) sind dem Sprachlog die Aufzeichnungen der Beratungen aus den Redaktionsräumen des Wörterbuchverlags Schlangeneidt zugespielt worden, die wir im Folgenden ungekürzt veröffentlichen.

Im Büro von DR. WORTWISPERER, Oberlexikograf des Wörterbuchverlags Schlangeneidt in München.

Anwesend sind OBERLEXIKOGRAF DR. WILLHELM WORTWISPERER und ASSISTENZOBERLEXIKOGRAF SIEGFRIED SILBENSÄUSLER.

SILBENSÄUSLER. Wortwisperer, Wortwisperer!

(STILLE)

SILBENSÄUSLER. Aufgewacht, Wortwisperer!

WORTWISPERER. Potztausend, Silbensäusler! Wie oft habe ich Ihnen gesagt, Sie sollen mich nicht beim Sinnieren unterbrechen!

SILBENSÄUSLER. Pardon, Wortwisperer, aber es eilt! Der Herr Direktor Schlangeneidt verlangt das Jungspundwort des Jahres!

WORTWISPERER: Schon wieder, Silbensäusler?

SILBENSÄUSLER: Ja, der Lauf der Jahreszeiten, Wortwisperer. Es ist schon wieder so weit.

WORTWISPERER: Aber sind diese Jungspunde nunmehr nicht langsam alle im Mannesalter angekommen, Silbensäusler?

SILBENSÄUSLER: Da wachsen ständig neue Jungspunde nach, Wortwisperer.

WORTWISPERER: Teufel noch einmal, Silbensäusler, deshalb werden das nie weniger!

SILBENSÄUSLER: Ja, und die Jungspunde brauchen nun wieder ein Wort von uns.

WORTWISPERER: Haben die denn keine eigenen?

SILBENSÄUSLER: Das können wir nicht wissen, Wortwisperer, wir kennen ja außer dem Fräulein Janina keine Jungspunde, und das Fräulein Janina geht nicht mehr an den Fernsprecher.

WORTWISPERER: Nicht?

SILBENSÄUSLER: Nein, es meldet sich überhaupt niemand mehr. Neulich war ein Handwerksbursche da und hat gesagt, es liege am Impulswahlverfahren.

WORTWISPERER: Was meint er damit?

SILBENSÄUSLER: Das muss etwas mit den Unruhen in der Neuen Welt zu tun haben, Wortwisperer. Da hat man jetzt wohl sehr impulsiv einen neuen Präsidenten gewählt.

WORTWISPERER: Was ist denn mit George Washington? Wollte der nicht mehr?

SILBENSÄUSLER: Lincoln, Wortwisperer, Lincoln war der letzte Präsident, und der ist wohl mit einem dieser neumodischen Meuchelpuffer entleibt worden.

WORTWISPERER: Gut, dass wir hier die Monarchie haben, Silbensäusler. Nicht auszudenken, wenn hier auch solche Impulswahlverfahren durchgeführt würden.

SILBENSÄUSLER: Und was sagen wir jetzt dem Herrn Direktor Schlangeneidt?

WORTWISPERER: Wie wäre es mit „isso“?

SILBENSÄUSLER: Was soll denn das sein, Wortwisperer?

WORTWISPERER: Der Ablativ des lateinischen Pronomens „isse“, Silbensäusler. Kennen Sie ihren Stowasser nicht?

SILBENSÄUSLER: Natürlich kenne ich den, auch wenn der Herr Direktor Schlangeneidt ihn nicht sehen darf, ist ja von der Konkurrenz… Aber warum Latein, Wortwisperer?

WORTWISPERER: Nun, die Jungspunde entlehnen gerne Wortgut, habe ich gehört. Und aus dem Latein, weil die Jungspunde heute ja wohl kaum noch Griechisch lernen.

SILBENSÄUSLER: Ja, eine Tragödie, Wortwisperer. Aber trotzdem, selbst der Herr Direktor Schlangeneidt wird uns nicht glauben, dass die Jungspunde so sprechen.

WORTWISPERER: Herrje, diese ständige Mühsal mit dem Jungspundwort, ich fühle mich wie gefangen.

SILBENSÄUSLER: Ja, und die Jungspunde schert es nicht einmal, die leben einfach in den Tag hinein.

WORTWISPERER: Ach, einmal noch so frei sein wie die Jungspunde!

SILBENSÄUSLER: Ja, frei sein, ein schönes Sentiment, mein Guter.

WORTWISPERER: Frei sein… Silbensäusler, das ist es!

SILBENSÄUSLER: Wie meinen?

WORTWISPERER: Frei sein, wie die Jungspunde! „Frei sein“ könnte unser Jungspundwort des Jahres sein!

SILBENSÄUSLER: Hm, ich weiß nicht… klingt so normal, nicht, wie etwas, dass diese Jutubianer oder dieser Sprechbarde „Schuldspruch“, oder wie er heißt, verwenden würden.

WORTWISPERER: Vielleicht, wenn man es ausspricht, wie ein Chinese? Mit „L“? Also „flei sein“?

SILBENSÄUSLER: Wie ein Chinese, Wortwisperer?

WORTWISPERER: Ja, das Reich der Mitte ist derzeit der neueste Schrei, Silbensäusler, sogar dieser junge Höfling, den wir so schätzen, hat sich lobend geäußert.

SILBENSÄUSLER: Der Junker Oettinger?

WORTWISPERER: Ja, genau der!

SILBENSÄUSLER: Dann nehmen wir das. „Flei sein“ – das tönt sehr wahrhaftig, je öfter ich es mir vorsage. Ich gebe gleich dem Herrn Direktor Schlangeneidt Bescheid.

WORTWISPERER: Und danach feiern wir das wie jedes Jahr bei einem Herrengedeck in der Spelunke an der Ecke! Sie wissen schon, die, wo dieser flotte Käfer hinter der Theke steht!

SILBENSÄUSLER. Ho ho ho.

WORTWISPERER. Hö hö hö.

SILBENSÄUSLER. Und dann wieder ein Jahr lang süßer Müßiggang!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals weitergegeben.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.