Wort des Jahres 2016: Postfaktisch

Wenn die Gesellschaft für Deutsche Sprache uns ihre Wörter schickt, schickt sie nicht ihre besten Wörter. Sie schicken uns Wörter, die viele Problem haben und sie bringen diese Probleme zu uns. Sie bringen wohlfeilen Unfug. Sie bringen erfundene Wörter. Es sind Wörter, die niemand kennt. Und einige, vermute ich, sind gute Wörter.

Das Wort des Jahres wurde von und für die Chinesen erfunden, um die deutsche Sprachproduktion wettbewerbsunfähig zu machen. Die kriminelle Gesellschaft für deutsche Sprache hat die Puristenmiliz Verein Deutsche Sprache gegründet. Aber da kann man nichts machen, Obwohl — die Leute der Amtlichen Rechtschreibung, vielleicht gibt es doch etwas. Ich weiß es nicht.

Ich werde ein eigenes Wort des Jahres wählen – und niemand wählt Wörter besser als ich, glauben Sie mir – und ich wähle sie sehr kostengünstig. Ich werde ein großes, großes Wort des Jahres an unserer Sprachgrenze wählen und ich werde die Lexikographen für dieses Wort bezahlen lassen.

Alle lieben meine Wörter. Ich könnte mich auf die Konrad-Duden-Straße stellen und jemanden zutexten, und die Leute würden mein Wort des Jahres trotzdem wählen. Wenn es nicht mein Wort des Jahres wäre, würde ich es wahrscheinlich daten.

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals weitergegeben.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.