Kämpfen für die Wahrheit

Mit diesem Car­toon des unver­gle­ich­lichen Ran­dall Munroekann sich wohl jed­er Blog­ger iden­ti­fizieren:

 

Was soll ich denn machen? Einfach weggehen? Dann werden sie immer weiter Unrecht haben.

Was soll ich denn machen? Ein­fach wegge­hen? Dann wer­den sie immer weit­er Unrecht haben.

[© by xkcd (Bear­beitung © by Ana­tol Ste­fanow­itsch). Sowohl das Orig­i­nal als auch die deutsche Bear­beitung ste­hen unter der Creative-Commons-BY-NC-2.5-Lizenz.]

Dieser Beitrag wurde unter Bremer Sprachblog abgelegt am von .
Anatol Stefanowitsch

Über Anatol Stefanowitsch

Anatol Stefanowitsch ist Professor für die Struktur des heutigen Englisch an der Freien Universität Berlin. Er beschäftigt sich derzeit mit diskriminierender Sprache, Sprachpolitik und dem politischen Gebrauch und Missbrauch von Sprache. Sein aktuelles Buch „Eine Frage der Moral: Warum wir politisch korrekte Sprache brauchen“ ist 2018 im Dudenverlag erschienen.

8 Gedanken zu „Kämpfen für die Wahrheit

  1. M. Mann

    xkcd macht Spaß. Gibt es die Car­toons tat­säch­lich auch auf Deutsch, oder ist das ein ein­ma­liger “Ste­fanow­itsch”?

  2. Anatol Stefanowitsch

    M. Mann, ich über­set­ze ab und zu Car­toons, die mir beson­ders gut gefall­en und/oder die etwas mit Sprache zu tun haben (Ste­fan hat ja den entsprechen­den Link genan­nt). Möglich macht das übri­gens die „Cre­ative Commons“-Lizenz, eine flex­i­ble und inno­v­a­tive Art, mit dem Urhe­ber­recht umzuge­hen, die ich mit­tel­fristig auch für das Bre­mer Sprach­blog in Betra­cht ziehe.

    Frank, den fand ich auch extrem gut.

  3. corax

    Arm finde ich es, zwar keine Umschalt­taste zu benutzen, aber es immer­hin noch zu schaf­fen auf eine nicht weit­er­führende (kom­merzielle?) Seite zu ver­linken.

    Sämtliche Sprachen dieser Welt in Wort und Schrift zu beherrschen fände ich allerd­ings auch dur­chaus benei­denswert.

  4. Tom S. Fox

    Ist die Stel­lung des let­zten Satzes nicht etwas merk­würdig? Würde man nicht eher sagen: „Jemand hat im Inter­net Unrecht“? Es fällt mir häu­fig auf, dass schlechte Über­set­zer ein­fach nur die Wörter der Orig­i­nal­sprache durch Deutsche erset­zen ohne darüber nachzu­denken, in welch­er Rei­hen­folge sie denn ste­hen müssten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .