Tag-Archive: Entlehnung

Kandidaten für den Anglizismus 2013: instagrammen

Im September 2012 twitterte @PSchydlowski das vielfach im Internet und in Zeitungen weiterverbreitete Foto eines Schildes mit der Aufschrift: BITTE HIER IM RESTAURANT DAS ESSEN NICHT INSTAGRAMMEN! (Diesen Zettel bitte auch nicht!) Unser Kandidatenwort bezeichnet eine kulturelle Praxis, die, jede Wette, in moderne Benimmratgeber eingehen wird: Das Fotografieren mit einem mobilen Endgerät, verbunden mit dem Teilen […]

Kandidaten für den Anglizismus 2013: performen

Unser heutiges Untersuchungsobjekt performt außerordentlich gut in allen Kriterien. Performen ist sozusagen eine Art Wortfeldkönig unter den Kandidaten für 2013 — denn einerseits komplementiert es ein bereits länger im Deutschen existierendes Muster mit perform–Stämmen, andererseits hat es seine semantischen Lücke in der bunten Welt der Kulturrezensionen gefunden (und sich längst breit gemacht).

Kandidaten für den Anglizismus 2013: Paywall vs. Bezahlschranke

Die Paywall ist eine aufgewärmte Anglizismus-des-Jahres-Kandidatin: Schon letztes Jahr nahm Kilian Evang sie im Texttheater auseinander: Das englische paywall, seltener: pay wall, ist ein Substantiv und ein Kompositum aus dem Verb pay („bezahlen“) und dem Substantiv wall („Mauer“). Ins Deutsche wurde es als Paywall praktisch unmodifiziert übernommen und bezeichnet auch dasselbe wie im Englischen: eine technische Vorrichtung, mit der Online-Medien den […]

Kandidaten für den Anglizismus 2013: ranten

Nachdem Michael am Montag im LEXIKOGRAPHIEBLOG mit Veggie Day den ersten Kandidaten besprochen hat, startet heute auch die Juryabordnung des Sprachlogs in die Kandidatenbesprechung. Eigentlich habe ich mich bei den Recherchen recht schnell gefragt, warum ranten auf der Shortlist gelandet ist. Und dann hab ich mich daran erinnert, dass ich das selbst war — vermutlich […]

Von Tribunen und Tribünen

Am Montag scheiterte bei Wer wird Millionär? ein Kandidat an der „Wortherkunft“ von Tribüne, deren Herleitung RTL immerhin 125.000€ wert gewesen wäre. Was zunächst von RTL als einfach suggeriert und in der Folge von vielen Boulevardjournalisten und Kommentatoren als „offensichtlich“ dargestellt wurde, ist aber etwas komplexer (das Sprachlog twitterte). Die Frage lautete:

Tablet [Anglizismus 2012]

Das Tablet ist ein Wiedergänger: Bereits letztes Jahr hat es Anspruch auf den Anglizismusdesjahrestitel erhoben. Wer sich für die ausführliche Besprechung interessiert, sollte sich daher den damaligen Blogbeitrag dazu anschauen – heute untersuche ich, wie sich das Wort seither gemacht hat und ob es 2012 eine Gewinnchance hat. Rein subjektiv rechne ich mit einer enormen […]

posten [Anglizismus 2012]

Nachtwerker hat uns posten beschert, was zu seiner „eigenen Überraschung“ Runde 1 überstanden hat. Die Skepsis war nicht unbegründet: „Ach was, viel zu alt!“. Aber eine kontinuierliche Steigerung seit Jahren ist eine Möglichkeit, das Kriterium FREQUENZZUWACHS zu interpretieren: Und: posten ist wirklich nicht unspannend. Ursprung & Integration posten hat einen Eintrag im Duden (und steht natürlich auf sonem Anglizismenindex, aber […]

Hipster [Anglizismus 2012]

Unser Cheflexikologe Michael vom lexikographieblog lehnte in diesem Jahr den Ruf in die Jury aus zeitlichen Gründen ab und wusste bereits bei der Nominierung von Hipster offenbar, warum: Wie will man das denn bitte definieren? Hipster fällt — begrifflich! — in die gleiche Kategorie wie Spießer und Yuppie: irgendwie hat man eine klare Vorstellung davon, was das […]

Fracking/fracken [Anglizismus 2012]

In den nächsten Wochen diskutiert die Anglizismus-des-Jahres-Jury die Wortkandidaten, die es in die Endrunde geschafft haben. Heute das Substantiv Fracking und das dazugehörige Verb fracken. Das Wort Fracking (machmal auch: Fracing) ist eine Kurzform des englischen Hydraulic Fracturing, der Bezeichnung für eine Technik zur Förderung von Rohstoffen wie Erdöl und Erdgas. Dabei wird in die Gesteinsschichten, […]

Log in for Sprachschutz

Alle Wege führen zum Sprachlog! Deshalb begrüßen wir die ZDFinfo-Zuschauer/innen, die über Anatols Besuch in der Sendung login hierher gespült wurden. Und für den Fall, dass Sie diese Unterrichtsstunde zum Klassiker der Apokalypsethemen verpasst haben, können Sie seit heute morgen in der Mediathek Ihre Hausaufgaben nachholen (und das Chatprotokoll von nach der Sendung). Möglicherweise stellen […]