Tag-Archive: Politik

In der Wahrheit liegt die Lüge

Eine Arbeits– und Sozialministerin, die Bestechungsgelder annimmt, um ihre Heroinsucht zu finanzieren, muss sofort zurücktreten. Wenn wir uns so etwas aus falsch verstandenem Gutmenschentum heraus gefallen lassen, spaltet das unsere Gesellschaft, und die Stimmung kippt sowieso. Nein, gleiche Regeln für alle, da kann es keine Diskussion geben. Natürlich kommen jetzt gleich die Einwände aus der […]

Revolutionär*innen, die auf Sternchen starren

Die Grünen haben am Wochenende auf ihrer Bundesdelegiertenkonferenz unter anderem beschlossen, in Parteitagsbeschlüssen in Zukunft verbindlich den Gender-Stern (Student*innen, Kindergärtner*innen, Terrorist*innen) zu verwenden. Angesichts der Empfindlichkeit, mit der die deutsche Öffentlichkeit auf geschlechtergerechte Sprache reagiert, wurde diese Satzungsänderung natürlich vor, während und nach dem Parteitag in den Medien diskutiert. Die Fronten waren dabei vorhersehbar verteilt: […]

Kulturkämpfe

Ein Kampf der Kulturen tobt in unserem Land. Nicht so sehr zwischen Christen und Muslimen oder Abend– und Morgenland, sondern vielmehr unter Politiker/innen, die sich darin überschlagen, ständig neue Komposita mit dem Zweitglied –kultur zu erfinden und in Pokémon-Manier gegeneinander in den Kampf zu schicken. Angefangen hat der Kulturkampf ganz unauffällig und noch wenig kämpferisch: Seit […]

Now sitting in one boat are we?

Zu den häufigsten Suchbegriffen in meiner Blogstatistik gehört "sitting in one/the same boat". In meinem Beitrag zu Oettingers Englisch schrieb ich, die englische Redewendung zu "in einem Boot sitzen" ist "to be in the same boat". Das ist richtig, die Argumentation war aber nicht komplett: Muttersprachler haben mir bereits damals gesagt, dass ihnen "We're sitting […]

Twitter: "Baden-Württemberg" kein Wort

An dieser Stelle schrieb ich kurz über Koordinativkomposita am Beispiel von Baden-Württemberg und stellte die Frage, ob Baden-Württemberg ein solches ist. Die patriotische Antwort: Es ist ein unmöglicher Ausdruck. Nun beweist Twitter, dass Baden-Württemberg noch nicht mal ein Wort ist.

Art. 22, Abs. 3 GG

Art. 22, Abs. 3 GG gibt es nicht. Der VDS möchte, dass Deutsch besser geschützt und deshalb als Zusatz zu Artikel 22 ins Grundgesetz aufgenommen wird. Dafür hat der Verein Ende des vergangenen Jahres die BILD-Zeitung gewinnen können. Mit der Sache beschäftigten sich im November das BILDblog (hier und hier), sowie Sprachlogger Anatol Stefanowitsch. Im Dezember dann startete […]

Das Schäufele aus Freiburg

Das aktuelle Tohuwabohu um Wolfgang S. aus F. riss die Sprecherin beim Nachrichtenzulieferer eines Hamburger Radiosenders zu einem zumindest für Freunde der süddeutschen Küche amüsanten Versprecher hin: Wolfgang Schäufele… Schäuble ist zurückgetreten/tritt zurück/wird zurückgetreten/dementiert Rücktrittsgerüchte. [Nichtzutreffendes ist je nach Sachlage zu streichen.] Jetzt ist mir nach nem Schoiblə Schäufəle.

Die Feindstaatenklausel

FIFA-Chef Blatter hat sich jegliche Einmischung der Politik in den Fußball verbeten. Fein! Nachdem wir irgendwie gerade alle vom Platz jagen, abschießen, niederwalzen und durch geschickte Verteidigung, überfallartige Konter oder strategische Gegenangriffe verdreschen, vermöbeln ("Wer hat Argentinien am meisten weh getan?") und zur Kapitulation zwingen oder gegnerischen Anführern zur Explosion bringen wollen, wundern wir uns noch […]

Westerwave and The Aufschwung

Ich gehöre ganz bestimmt zu denjenigen, die sich jetzt eins ins Fäustchen kichern — und genüßlich dabei zusehen, wie Journaille und Web-2.0-Gemeinde Guido Westerwelle im Wechsel mit Häme überschütten. Mit seiner leidlich geschickten Reaktion auf die Anfrage eines BBC-Reporters beschäftigt sich unter einem sprachwissenschaftlichen Aspekt heute das Bremer Sprachblog. Schon machen Videos die Runde, die […]