Autorarchiv: Sprachlog

Blogspektrogramm 12/2016

In den sprachlichen Lektüretipps der Woche geht es heute um Sprache als Käfig, die eigentlich ganz einfache Fächerwahl zwischen Latein und einer lebendigen Sprache und Sprachpflege durch Merkbefreitheit. Das PHILOSOPHIE MAGAZIN hat ein Interview mit dem letzten Monat verstorbenen Philosophen und Semiotiker Umberto Eco aus dem Jahr 2013 wiederveröffentlicht, in dem es auch viel um […]

Blogspektrogramm 11/2016

Sprachlich war es eine eher ruhige Woche, oder vielleicht haben wir die Wintermüdigkeit noch nicht richtig abgeschüttelt und die großen Geschichten verpasst. Wie dem auch sei, eine Handvoll interessanter, erhellender oder kurioser Lesetipps haben wir trotzdem zusammenbekommen und präsentieren sie nun ohne weitere Vorrede. Auf WELT.de spürt Matthias Heine den etruskischen Ursprüngen lateinischer Lehnwörter im […]

Blogspektrogramm 10/2016

Das Blogspektrogramm ist nicht abgeschafft, liebe Freund/innen linguistischer Sonntagslektüre – es war nur im Winterschlaf. Jetzt ist es wach, also ohne weitere Umstände unsere Linktipps. Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März hat der ORF.at seine Nachrichten einen Tag lang im generischen Femininum verfasst. Dazu gab es zwei Hintergrund-Interviews mit Sprachwissenschaftlerinnen, nämlich Ruth Wodak und […]

Integration durch Sprachvorschriften?

Die CSU wollte für ihren Parteitag Ende dieser Woche einen Leitantrag einbringen, nach dem Menschen mit Migrationshintergrund dazu „angehalten“ werden sollten, „im öffentlichen Raum und in der Familie deutsch zu sprechen“. Hier die betreffende Passage im Zusammenhang:

Sprache und Denken [Lange Nacht der Wissenschaften]

Bestimmt unsere Sprache unser Denken, und wenn ja, woher wüssten wir das? Was hat George Orwells Dystopie „1984“ mit Eskimos und ihren hundert Wörtern für Schnee zu tun? Und warum brauchen Anatol und Susanne Spielzeugtiere aus Plastik, um zu erklären, wie schwer es ist, Antworten auf diese und andere Fragen zu finden? Finden Sie es […]

Zweimal Sprachlog Live

Regelmäßigen Leser/innen dürfte es aufgefallen sein: Es ist derzeit etwas ruhig im Sprachlog. Das liegt daran, dass wir alle anderweitig fleißig sind: Kristin und Susanne müssen den Semesterbeginn bewältigen, und Anatol hat Forschungssemester und schreibt fleißig an einem Lehrwerk, über das er hier nächste Woche berichten wird. Für diejenigen, die unter Sprachlog-Entzugserscheinungen leiden, haben wir […]

Bericht zur Lage der deutschen Sprache Reloaded

Im November haben wir hier im Blog den von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften herausgegebenen Band Reichtum und Armut der deutschen Sprache. Erster Bericht zur Lage der deutschen Sprache in drei Blogbeiträgen diskutiert [Teil 1 von Anatol, Teil 2 von Susanne, Teil 3 von Kristin]. […]

Blogspektrogramm 40/2013

Da alle Sprachloggerinnen in diesen Tagen auf einer vollgepackten Konferenz als Zuhörende und zu Hörende zugegen waren, erscheint die heutige Ausgabe etwas verspätet — aber pünktlich vor der Tagesschau. Wir machen das auch unter der Woche wieder gut, versprochen. Wie das Leben in Liedtexten ist, hat Michal Mann (LEXIKOGRAPHIEBLOG) in einer langen Liste gesammelt. Die […]

Blogspektrogramm 39/2013

Frisch für Sie gesammelt, bietet das Sprachlog heute Ortsnamen, Sprachpanscherei mit Ehebruch, Stimmen die Blut oder Hausarbeit fordern  und ganz viele britische Laute. Im LEXIKOGRAPHIEBLOG bei Michael Mann wächst das Ortsnamenquiz immer weiter – dieser Tage kann man sich mit der vierten Ausgabe vergnügen. Anlässlich eines nicht ganz fehlerfreien englischen Textes von SpON über das […]

Blogspektrogramm 38/2013

Was hat der Wahlsonntag mit dem Spektrogramm zu tun? Genau, nichts! Daher geht es heute bei unserer Linksammlung auch um Wortwahl, australische Sprachen, den Einfluss von Medien und, äh, SpitzenkandidatInnensprache. Michael Mann macht sich im LEXIKOGRAPHIEBLOG in einer Korpusrecherche Gedanken, wann in der Berichterstattung von Freitod und wann von Selbstmord die Rede ist. (Außerdem: Lesen […]